alphanetz nrw
Sie sind hier: Aktuelles > Aktuelles Detailseite

Bericht zur Veranstaltung zum Weltalphatag am 09.09.2018: Poetry Slam – Neue Literatur trifft Alte Schule

Quelle: Pixabay, Lizenz: CC0

Mit dem Workshop am 03., 04. und 05.09.2018 hat die Alte Schule Natzungen zum Poetry Slam eingeladen. Die Abschlussveranstaltung fand einen Tag später als geplant am 9.09.2018 statt. 2 Teilnehmer waren erkrankt.

Als Referentin konnten wir Alexandra Pietzarka aus unserem Dozentenpool gewinnen. Hauptberuflich Psychologin und erfahren im Umgang mit Literatur und schwierigen Zielgruppen. Unter anderem Alphabetisierte sie schon Teilnehmer in einer JVA.

Als Leseratte bekannt ist sie mit den verschiedensten Genres per DU.

Die meist jungen Schreiber machten zum Teil Ihre ersten Erfahrungen, sich selber beim Schreiben und Texten auszudrücken. In diesem Workshop ging es aber nicht nur um das Schreiben, sondern auch um den eigenen Text vorzutragen, dieser musste nicht aufgeschrieben sein.

Das Entdecken, das die eigenen Wörter eine Wirkung auf die Umwelt haben, die Art der Aufmachung und dieses das gesprochene Wort in seiner Bedeutung beeinflussen kann, war für viele der Teilnehmer eine neue und positive Erfahrung. Das man selber mit ein wenig Mut Texte vortragen kann, hätten einige zu Beginn des 3 Tage Workshops nicht geglaubt.

Der Abschlusstag verlief unter den Teilnehmern sehr familiär und bewusst ein wenig kleiner, als bei einer sehr großen öffentlichen Veranstaltung. Wir wollten die Teilnehmer mit Ihren teils intimen Texten nicht „vorführen“. Es waren Freunde und Familienangehörige der Kursteilnehmer auf Bitten derer gekommen.

Im Anschluss der Präsentation fragten viele Teilnehmer nach einer Fortsetzung des Kurses, wir versuchen hier ein Angebot zu installieren.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des Weltalphatages statt und wurde von Alphanetz NRW gefördert.

 

 

< Das ALFA-Mobil berät in Aachen zum Thema funktionaler Analphabetismus
Diese Seite empfehlen: