alphanetz nrw
Sie sind hier: Aktuelles > Aktuelles Detailseite

Drei Fragen zu LEO 2018 - Leben mit geringer Literalität

Im Mai 2019 war es soweit und die neue LEO 2018 Studie lieferte uns neben den neuen Zahlen (6,2 Millionen) auch neue Begrifflichkeiten ("gering literalisierte Erwachsene" anstelle "funktionale Analphabeten"). Sehr überraschend wurde die Zahl der Betroffenen aufgenommen: In 2018 sind "nur noch" 6,2 Millionen Menschen, die über keine ausreichenden Lese- und Schreibkompetenzen verfügen. Aber heißt das jetzt, dass in den acht Jahren tatsächlich 1,3 Millionen Menschen das Lesen und Schreiben nachgeholt haben und wir uns auf bestem Wege befinden?

Anhand von drei Fragen gehen Dr. Anke Grotlüschen und ihr Team in Form einer videobasierten Präsentation detailliert auf die Frage ein, wie der Rückgang der Zahl gering literalisierter Erwachsener zu erklären ist.

Hier geht es zum Video.

 

 

 

 

 

 

 

< Neue Fortbildungsreihe "Erstqualifizierung von Kursleitenden für Alphabetisierungskurse in NRW" entwickelt
Diese Seite empfehlen: