alphanetz nrw
Sie sind hier: Aktuelles > Aktuelles Detailseite

Krefeld: Förderverein hilft Lernwerkstatt des Psychologischen Dienstes beim Kampf gegen Lese- und Rechenschwäche

Quelle: Pixabay, Lizenz: CC0

Die offiziellen Zahlen sind erschreckend: 2,3 Millionen Erwachsene in Deutschland sind absolute Analphabeten. Um ihnen das Lesen und Schreiben beizubringen, müssten nach Schätzungen 50 Milliarden Euro aufgebracht werden. „Erwachsenenbildung ist teuer. Die Logik daraus: Lese-, Rechtschreib- und Rechenschwächen sollten so früh wie möglich entdeckt und die Kinder dann gefördert werden“, sagt dazu Thomas Aigner, Leiter des Psychologischen Dienstes in Krefeld. Genau darum kümmert sich die Lernwerkstatt der städtischen Einrichtung seit August 2006. Unterstützt wird sie darin seit zehn Jahren von einem eigenen Förderverein.

 

Zum Artikel der Westdeutschen Zeitung

 

 

 

 

 

< Hilfen zur kommunalen Grundbildungsplanung
Diese Seite empfehlen: