alphanetz nrw
Sie sind hier: Aktuelles

Dokumentation Regionaltreffen Süd des Alphanetz NRW

14.05.2019, Volkshochschule Aachen

Am 14.05.2019 veranstaltete das Alphanetz NRW gemeinsam mit der Volkshochschule Aachen das zweite Regionaltreffen Süd. Nachdem im vergangenen Jahr die Lernende Region – Netzwerk Köln e.V. das erste Treffen dieser Art ausrichtete, fand das diesjährige Treffen zum Thema: "Arbeitswelt- und lebensweltlich orientierte Grundbildung“ dieses Mal in Aachen statt. Der Einladung sind 24 Partner*innen aus dem Alphanetz NRW bzw. dem Aachener Bündnis für Alphabetisierung und Grundbildung gefolgt.

Zusammen kamen Vertreter*innen folgender Einrichtungen:

 

  • Aachener Stadtbetrieb
  • AoG-Netz NRW
  • Bergische Volkshochschule
  • Bundeszentrum für Ernährung
  • Deutscher Volkshochschul-Verband
  • Helene-Weber-Haus, Mehrgenerationenhäuser Aachen + StädteRegion Aachen
  • Landesverband der Volkshochschulen von NRW e.V.
  • Lernende Region - Netzwerk Köln e.V.
  • Nachbarschaftsheim Wuppertal e.V.
  • Stadt Aachen, Fachbereich Kinder, Jugend und Schule
  • Stadt Kreuztal / Mehrgenerationenhaus
  • Städt. Tageseinrichtung für Kinder
  • VHS Aachen
  • VHS Eschweiler
  • VHS Kreis Heinsberg
  • VHS Nordkreis Aachen
  • VHS Rhein-Sieg

Nach einer Begrüßung durch die Direktorin der Volkshochschule Aachen, Dr. Beate Blüggel, hießen zudem die Koordinatorin des Alphanetz NRW, Tanja Bergmann, sowie die Programmbereichsleiterin, Wiebke Eilts, die Anwesenden herzlich Willkommen und stellten den Ablauf vor. 

Den Auftakt machte Dr. Sabine Schwarz (Lernende Region – Netzwerk Köln e.V.) mit einem Impulsvortrag zum Thema des Tages und lieferte erkenntnisreichen Input, der aus einer langjährigen Praxiserfahrung resultiert. Es wurden die Gemeinsamkeiten und die Unterschiede von lebensweltlicher und arbeitsorientierter Grundbildung dargelegt und mit vielen Beispielen aus der Praxis verknüpft.

Zum Impulsvortrag „Grundbildung in der Arbeits- und Lebenswelt - Gemeinsamkeiten und Unterschiede“ von Dr. Sabine Schwarz

 

In zwei Workshopphasen à drei parallelen Workshops wurde den Teilnehmenden anschließend ein vielschichtiges Programm geboten:

1) Best practice Beispiel: "Mitten im Leben - Alltags- und Sprachförderung" an der vhs Eschweiler

Andreas Balsliemke und Susanne Lachnit von der vhs Eschweiler berichten von ihren Erfahrungen aus dem ESF geförderten Projekt "Mitten im Leben", das sich an deutsche Muttersprachler*innen mit Grundbildungsbedarf (Alpha-Level 1-2) sowie an Zugewanderte, die mindestens 10 Jahre in Deutschland leben, richtet. Ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit war und ist die aufsuchende Teilnehmergewinnung und vier solcher Projekte konnten seit 2016 umgesetzt werden.

Zur Dokumentation von Workshop 1

 

2) vhs Lernportal - DVV

Dr. Carina Jung vom DVV führte in diesem Workshop in das neue vhs-Lernportal ein und informierte über mögliche Einsatzszenarien im Rahmen von Blended Learning. Die neu entwickelten Kurse „Schreiben“ und „Rechnen“ setzen die DVV-Rahmencurricula digital um und sind für die mobile Nutzung optimiert. Kursleitende können ihre Lernenden als Tutor*innen betreuen und ihren Präsenzkurs online abbilden.

Zur Dokumenation von Workshop 2

 

3) Teilhabebarrieren und Ansprachewege verschiedener Teilnehmertypen in der Grundbildung

Dr. Sabine Schwarz von der Lernenden Region - Netzwerk Köln e.V. widmete sich in diesem Workshop der Frage, wie Teilnehmende in der niederschwelligen, lebensweltlich orientierten Grundbildungsarbeit erreicht und zum Lernen ermutigt werden können. Dabei wurde an Forschungsergebnissen aus dem Projekt Pages (Projekt Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener im Sozialraum) angeknüpft. Dort wurden verschiedene Teilnehmertypen in der Grundbildung mit der Zielsetzung differenziert, typengerechte Ansprache Strategien und passgenaue Lernmöglichkeiten zu schaffen. Der Abschlussbericht des Projektes "Pages" ist auf www.grundbildung-wirkt.de unter der Rubrik "Produkte und Partner" zu finden.

Zur Dokumentation von Workshop 3

 

4) "Buchstäblich fit - Besser lesen und schreiben mit den Themen Ernährung und Bewegung"

Mareike Daum vom Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) stellte die handlungs- und lebensweltorientierten Unterrichtsmaterialien für die Erwachsenenbildung „Buchstäblich fit“ vor, die das Bundeszentrum für Ernährung gemeinsam mit der Europa-Universität Flensburg entwickelt hat. Die Themen Essen, Trinken und Bewegen beschäftigen uns alle im Alltag und eignen sich hervorragend für Lese-, Schreib- und Gesprächsanlässe in heterogenen und bildungsfernen Lerngruppen.

Zur Dokumentation von Workshop 4

 

5) Einfache Sprache

Martina Freiberg, Dozentin und Trainerin für Arbeitsorientierte Grundbildung NRW (AoG NRW), behandelte in dem Workshop die Regeln von Einfacher Sprache. Die Teilnehmenden lernten, Einfache Sprache richtig anzuwenden und entwickelten Ideen, wo und wie Sie Einfache Sprache im beruflichen Kontext einsetzen können. Einfache Sprache ist ein Mittel, um schwierige oder komplexe Informationen oder Sachverhalte soweit sprachlich zu vereinfachen, dass diese auch von Menschen mit Grundbildungsbedarf gut verstanden und somit zugänglich werden.

Zur Dokumentation von Workshop 5

 

6) "Ich erreich' euch einfach nicht" - "Na, wir sind ja auch eine schwer erreichbare Zielgruppe!"

Lena-Marie Hackenbruch und Myriam Rawak, städtische Quartiersmanagerinnen der Stadt Aachen, stellten in dem Workshop die provokante These auf, dass es die „Zielgruppe“ so vielleicht gar nicht gibt. Nach einem kurzen Austausch zum Titel des Workshops und den eigenen Beweggründen für die Teilnahme, konnten die Anwesenden anhand eines Rollenspiels selbst erfahren, wie schwierig es ist, ein passendes Angebot für eine vermeintlich homogene „Zielgruppe“ an den Mann bzw. die Frau zu bringen.

Zur Dokumentation von Workshop 6

 

Austausch-Café - Austausch im Dreiländereck

Abschließend hatten die Teilnehmenden Gelegenheit, sich zu drei verschiedenen Themenschwerpunkten in Gruppen auszutauschen. Nach 15 Minuten wurde gewechselt, sodass jede Gruppe auch jedes Thema behandeln konnte.

Zur Dokumentation von Gruppe 1: Ansprache

Zur Dokumentation von Gruppe 2: Angebote

Zur Dokumentation von Gruppe 3: Zielgruppe erreichen

 

 

 

< Neue LEO 2018-Studie auf der AlphaDekade-Konferenz vorgestellt

Meldungen

Online-Fortbildung zum vhs-Lernportal

Lehrkräfte von DaZ- oder Grundbildungskursen, die beabsichtigen ihren Unterricht digitaler zu gestalten, können sich ab Oktober mit einem Online-Kurs weiterbilden. In der achtwöchigen Fortbildung erwerben sie die Grundlagen für...

>mehr...>

Projektstart: Gesundheitsorientierte Grundbildung für die Familie

Am 1. Juli 2019 startet mit der Förderung des BMBF ein neues Grundbildungsprojekt im DVV, das ganz im Sinne der Nationalen Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung auf die Vermittlung von gesundheitsbezogenen Grundkompetenzen...

>mehr...>

Dokumentation der AlphaDekade-Konferenz ist online

Die Vorstellung der Ergebnisse der neuen LEO-Studie standen im Fokus der AlphaDekade-Konferenz 2019. Demnach haben 6,2 Millionen Erwachsene in Deutschland Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben. Die Zahl hat sich verringert,...

>mehr...>

BVAG: Neuauflage des beliebten Veranstaltungskalenders zum Weltalphatag 2019

Rechtzeitig vor dem Welt-Alphabetisierungs-Tag am 8. September 2019 veröffentlicht der Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung wieder den bekannten Online-Veranstaltungskalender. Sie können sich mit Ihrer Aktion schon...

>mehr...>

Ministerpräsident Laschet hat Schirmherrschaft für Alphanetz NRW übernommen

Armin Laschet, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, ist Schirmherr über das Alphanetz NRW. Die Schirmherrschaft durch den Ministerpräsidenten ist eine große Auszeichnung für die langjährige Arbeit des landesweiten...

>mehr...>

Neue Dozentenfortbildung "Häppchenweise Deutsch"

Nach der erfolgreichen Durchführung der Dozentenfortbildung "Buchstäblich Fit", bietet das Bundeszentrum für Ernährung (BzfE) nun eine weitere Fortbildung und Materialien für den DaZ-Unterricht mit "Häppchenweise...

>mehr...>

Drei Fragen zu LEO 2018 - Leben mit geringer Literalität

Im Mai 2019 war es soweit und die neue LEO 2018 Studie lieferte uns neben den neuen Zahlen (6,2 Millionen) auch neue Begrifflichkeiten ("gering literalisierte Erwachsene" anstelle "funktionale Analphabeten")....

>mehr...>

Neue Fortbildungsreihe "Erstqualifizierung von Kursleitenden für Alphabetisierungskurse in NRW" entwickelt

In Zusammenarbeit mit der Kommission Alphabetisierung und Grundbildung des Landesverbands sowie erfahrenen Praktikerinnen und Praktikern ist im Alphanetz NRW eine neue Fortbildungsreihe zur Erstqualifizierung von Kursleitenden in...

>mehr...>

Einladung zum Grundbildungsworkshop Alphanetz NRW / bbb

Am Freitag den 13. und Samstag den 14. September 2019 findet der Weiterbildungsworkshop zu (arbeitsorientierter) Grundbildung für AoG-Trainer*innen, Dozent*innen der allgemeinen Grundbildung und für Kursleitende in...

>mehr...>

ESF, Fundraising und aktuelle Themen aus AuG – Dokumentation Alphanetz-Regionaltreffen in OWL

Viel Raum für Diskussionen und Input zu Förderprogrammen bzw. Fundraising gab es für die Mitglieder des Alpha-Kompetenzkreises AuG Ostwestfalen-Lippe beim diesjährigen Alphanetz-Regionaltreffen in Detmold (16. Mai 2019, VHS...

>mehr...>

Neue LEO 2018-Studie auf der AlphaDekade-Konferenz vorgestellt

"Die neue LEO-Studie ist da: 6,2 Millionen Erwachsene in Deutschland können demnach nicht ausreichend lesen und schreiben. Das sind rund ein Fünftel weniger, als bei der ersten Erhebung 2010. Was genau hat sich geändert und...

>mehr...>

Pressemitteilung: DVV-Präsidentin fordert bessere Regelförderung in der Grundbildung

In einer Pressemitteilung des DVV positioniert sich die wiedergewählte Präsidentin des DVV Annegret Kramp-Karrenbauer in Bezug auf die neue LEO-Studie und mahnt für weiteres Engegament in der Alphabetisierung und...

>mehr...>

Noch 6,2 Millionen – Ein Kommentar des BVAG

Ralf Häder, Geschäftsführer des Bundesverbandes Alphabetisierung und Grundbildung, kommentiert die ersten Ergebnisse der LEO-Studie 2018. Den ausführlichen Kommentar finden Sie hier.

>mehr...>

Call for Papers zum ALFA-Forum (2019, 2)

Die Winter-Ausgabe 2019 widmet sich dem Schwerpunkthema "Politische Grundbildung". Teilen Sie mit unseren Lesern Ihre Erfahrungen, wissenschaftlichen Ergebnisse oder Meinungen. Für die Rubrik "Didaktik und...

>mehr...>

Lesen lernen mit Zeitarbeit

Unter dem Motto "Lesen lernen mit Zeitarbeit" drückten der Bundesverband Alphabetisierung, der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) und der Spaß am Lesen Verlag jetzt auf den Startknopf einer...

>mehr...>

Auftakt des Regionaltreffen Ruhrgebiet Alphanetz NRW

Auf Einladung der Koordinierungsstelle kamen am 14. März 2019 fünfzehn Alphanetz-Mitglieder aus dem Ruhrgebiet zusammen, um sich zu vernetzen und über wichtige Eckpfeiler aus ihren Arbeitsbereichen miteinander zu diskutieren....

>mehr...>

Fachkonferenz: Ich packe meinen digitalen Koffer und nehme mit - Digitale Tools und Medien in der Erwachsenenbildung

09.05.2019 bis 10.05.2019 | Gelsenkirchen

>mehr...>

Honorarkräfte für Leseförderung an Grundschulen gesucht

Die Kinderrechtsorganisationen Save the Children sucht aktuell Honorarkräfte in Nordrhein-Westfalen für das Projekts „LeseOasen – Leseförderung an Grundschulen“  Ziel des Projekt ist es, alle Kinder zum Lesen zu motivieren....

>mehr...>

AlphaDekade-Konferenz 2019 „Literalität und Teilhabe“

7. und 8. Mai 2019 in Berlin

>mehr...>

Start der Qualifizierungsreihe "Werkstatt Digitale Formate"

Die Supportstelle Weiterbildung im QUA-LiS NRW startet Ende März eine Qualifizierungsreihe "Werkstatt Digitale Formate" mit einer Veranstaltung zum Thema "Mediendidaktik - Einsatz digitaler Medien in der...

>mehr...>

News 1 bis 20 von 183
Diese Seite empfehlen: