alphanetz nrw
Sie sind hier: Materialien > Wissenswertes > „Von Heineken bis KLM – effektive Bündnisse in Alphabetisierung und Grundbildung“

„Von Heineken bis KLM – effektive Bündnisse in Alphabetisierung und Grundbildung“

Marion Döbert
Marion Döbert bei der LV-Fachtagung Unna am 01.02.2014

Vortrag im Rahmen der LV-Fachtagung 2014 Alphabetisierung und Grundbildung, 01.02.2014 Unna

Marion Döbert, VHS Bielefeld/ Kommission Alphabetisierung LV-NRW

Sehr geehrte Damen und Herren,

manchmal sagt man Bündnisse, manchmal sagt man Netzwerke; gemeint ist, dass verschiedene Akteure an ein und demselben Thema gemeinsam arbeiten wollen. So einfach ist das aber nicht. Schauen Sie sich einmal bitte dieses Netz hier an. Was macht ein Netz aus?

Ein Netz besteht aus Knoten und aus Kanten. Die Kanten verbinden die Knoten miteinander. Ein Knoten hat mehrere Kanten, und ist deshalb automatisch mit anderen Knoten verbunden. Daraus ergeben sich Redundanzen, d.h. in einem Netzwerk sind verschiedene und gleiche Wissensbestände gleich mehrfach vertreten. Dadurch kann Wissen schnell transportiert und neues Wissen entwickelt und in die Netzwerke eingespeist werden.

Die Stärke von Netzwerken ist auch, dass sie dieselbe Thematik aus den verschiedenen Perspektiven der verschiedenen Akteure heraus abbilden.Dadurch wird das Sujet in seiner Komplexität deutlich.

Funktionaler Analphabetismus hat brisante Schnittstellen zu allen gesellschaftlichen Handlungsfeldern.

Sie betreffen ganz besonders die Bereiche

Ehe, Partnerschaft, Familie
Bildung und Weiterbildung
Arbeitswelt
Gesundheit/ Krankheit
Kriminalität/ innere Sicherheit
Gesellschaftliche Teilhabe
Kultur.

Deshalb sollten Akteure aus genau diesen Bereichen in einem Alpha-Bündnis oder Alpha-Netz vertreten sein. Wenn nicht, fehlen wichtige Knoten, und es fällt zu viel durch die Maschen.

Um funktionierende Netze zu erhalten, kann man aber nicht einfach wild loslegen.

Ein Beispiel aus dem Leben:
Wenn ich ein Ballnetz haben möchte wie dieses, benötige ich unglaublich viele Knoten und Kanten. Wenn ich dieses Netz aber als Einkaufsnetz einsetzen würde, wäre das ziemlich dysfunktional.

Man braucht also ein Management der Netze.

Lesen Sie den vollständigen Vortrag hier im PDF-Format

Diese Seite empfehlen: