Förderung der Lese-, Schreib- und Rechenkompetenzen im “Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus. Miteinander – Füreinander” auch in NRW

Zum 1. Januar 2021 ist das “Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus. Miteinander – Füreinander” (2021-2028) in seine Fortsetzung gestartet. Auch der seit 2018 in Zusammenarbeit mit dem BMBF umgesetzte Sonderschwerpunkt “Förderung der Lese-, Schreib- und Rechenkompetenzen” wird fortgesetzt. Mit dabei sind mehrere Mehrgenerationenhäuser aus NRW.

Den Grundbildungs-Sonderschwerpunkt im Förderprogramm bieten nunmehr 13 Mehrgenerationenhäuser aus ganz NRW an. In 2021 neu hinzugekommen sind das Mehrgenerationenhaus Bottrop, das Mehrgenerationenhaus Silixen aus Extertal und das Mehrgenerationenhaus Bogen aus Wesel. Deutschlandweit werden in diesem Jahr 170 Mehrgenerationenhäuser in der Alphabetisierung und Grundbildung gefördert. MGHs, die im Rahmen des durchgeführten Windhundverfahrens trotz qualifizierter Anträge keinen Zuschlag erhalten haben, können zumindest von einer fachlichen Förderung mitprofitieren. So werden vom Bundesprogramm mehrere Webinare, etwa zur politischen Bildung in der Grundbildung oder zum Thema Family Literacy, angeboten.

Weitere Informationen finden Sie: HIER.

Förderung der Lese-, Schreib- und Rechenkompetenzen im “Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus. Miteinander – Füreinander” auch in NRW

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen