BasisKomPlus-Sammelband erschienen

Nach fünf Jahren Arbeit schauen die Initiator*innen und Mitwirkenden des Projekts BasisKomPlus auf das bisher Geleistete, Gelernte und Vermittelte zurück und evaluieren ihre Tätigkeit aus den Blickwinkeln von Praxis und Wissenschaft. Der Sammelband “Basiskompetenz am Arbeitsplatz stärken. Erfahrungen mit arbeitsorientierter Grundbildung”, herausgegeben von Anke Frey und Barbara Menke, ist im wbv-Verlag erschienen und kann entweder in der Printfassung bestellt oder kostenlos heruntergeladen werden: HIER.

Ankündigungstext der Herausgeberinnen:

Wie können Angebote zur arbeitsorientieren Grundbildung in Betrieben umgesetzt werden? Wer ist wie beteiligt? Welche Themen spielen eine Rolle? In den Beiträgen des Sammelbandes werden Erfahrungen und Erkenntnisse gebündelt und wissenschaftlich eingeordnet. Im Praxisteil wird BasisKomPlus vorgestellt. Spannend ist der Blick auf gegensätzliche Projektszenarien: Großstadt vs. ländlicher Raum oder KMU vs. Großunternehmen. Auch wird der Frage nachgegangen, wie Angebote so gestaltet werden können, dass sie für Beschäftigte in Helfertätigkeiten bzw. in Bereichen für formal gering Qualifizierte attraktiv und passend sind. Der zweite Teil des Bandes enthält Beiträge zur wissenschaftlichen Einordnung von BasisKomPlus, ergänzt um aktuelle Erkenntnisse aus Grundbildung (LEO-Studie 2018), allgemeiner Erwachsenenbildung und betrieblichem Lernen.

BasisKomPlus-Sammelband erschienen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen